Werbeterror am Telefon verhindern

Lästige Werbeanrufe, Telefonbetrug und unerwünschtes Telefonmarketing lassen sich alleine durch gesetzliche Bestimmungen kaum in den Griff bekommen. Die Telefonpraxis zeigt, dass Werbeterror am Telefon sowohl in der Schweiz als auch in Österreich und Deutschland ein Alltagsproblem darstellt.

Konsumenten fühlen sich durch das ständige Telefonklingeln in ihrer Ruhe gestört. Werbeterror am Telefon findet nämlich sowohl auf dem Festnetz als auch auf dem Handy statt. Ruhe vor dem Klingeln gibt es nur selten. Die Liste der betrügerischen Telefontricks ist ebenso lang, wie der Atem der Callcenter-Agenten.

Verbraucher müssen daher das Ruder selbst in die Hand nehmen, wenn es darum geht, wirkungsvollen Schutz vor Werbeterror am Telefon zu erreichen. Verbrauchern stehen dabei einige interessante, technische Hilfsmittel zum Schutz vor Werbeterror am Telefon zur Verfügung. Die Schweizer Community Stalktel unterstützt Verbraucher zusätzlich im Kampf gegen Werbeterror am Telefon.

Unerlaubte Werbeanrufe sind strafbar

Mit dem Sterneintrag im Schweizer Telefonbuch können Konsumenten in der Schweiz Ihr Desinteresse an Telefonwerbung kundtun. Klingelt dennoch ein Callcenter Sturm, handelt es sich um unseriöses Telefonmarketing. Auch in Österreich und in Deutschland müssen sich Verbraucher vor einem Werbeanruf mit diesem einverstanden erklären.

Fehlt das Einverständnis des Verbrauchers, so handelt es sich auch hierbei um unzulässigen Werbeterror am Telefon. Behörden und öffentliche Ämter versuchen gegen die zahlreichen unerwünschten Werbeanrufer vorzugehen. Der Erfolg im Kampf gegen Telefonspam und Co ist allerdings eher mässig.

Denn auch Abmahnungen und die Androhungen hoher Bussgelder hindern einige Werbeanrufer trotzdem nicht daran, weiterhin ungefragt die Rufnummern der Verbraucher zu wählen. Ausländische Telefonbetrüger und Callcenter-Agenten versuchen Tag für Tag, Verbraucher hinters Licht zu führen und am Telefon zu einem unseriösen Geschäftsabschluss zu bringen.

Waffen gegen unerwünschte Werbeanrufer

Die wirkungsvollste Waffe im Kampf gegen Werbeterror am Telefon ist das Wissen der Konsumenten. Je informierter und aufgeklärter Konsumenten über das Thema Werbeterror am Telefon sind, desto schwieriger stellt sich ein telefonischer Werbeerfolg für die unerwünschten Werbeanrufer ein.

Informieren Sie sich auf www.stalktel.ch über Telefonspam, Telefonterror und Co. Hier erfahren Sie, wie Sie sich aktiv vor Werbeterror am Telefon schützen können. Nutzen Sie die kostenlose Rufnummernerkennung über die Stalktel-Community. Machen Sie sich das Wissen anderer Verbraucher zunutze.

Haben Sie den Werbeanrufer enttarnt, ist es für Sie einfacher, gegen den Werbeterror am Telefon vorzugehen. Sie können die Rufnummer einfach blockieren. Nutzen Sie die technischen Schutzmittel, die Ihnen im Kampf gegen unseriöse Callcenter-Agenten und Telefonstalker zur Verfügung stehen.

Stalktel bewertet Werbeanrufer öffentlich

Stalktel fasst in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland die Erfahrungen sämtlicher Verbraucher mit Werbeterror am Telefon zusammen. Das Stalkmeter zeigt Ihnen auf den ersten Blick, ob es sich um einen harmlosen Telefonmakler, um aggressiven Werbeterror oder hinterhältige Trickbetrüger handelt.

Dann entscheiden Sie selbst, ob Sie den Anrufer wegdrücken, die SMS sofort löschen oder einen Rückruf auf eine unbekannte Rufnummer riskieren können. Tappen Sie in eine Betrugsfalle am Festnetz oder Smartphone kann Sie dies teuer zu stehen kommen.

Im Nu hat die Betrugsfalle zugeschnappt und Sie haben ein kostspieliges Abo erworben, ohne dass Sie mit der Wimper gezuckt haben. Schützen Sie sich und Ihre Familie vor Werbeterror am Telefon! Denn: Es ist Ihre Privatsphäre. Es ist Ihr Geld. Es ist Ihre Sicherheit.

 

 

 

Werbeterror am Telefon – Telefonstalking Schweiz
Die neue StalkTel App für Ihr Iphone Telefon Die neue StalkTel App für Ihr Android Telefon

AKTUELLES AUS BLOG

Top 10 Nummern des Monats